Profil: Textproben

22.05.2018

Der innere Zensor

Texte >>

Forschung & Lehre 2012; 7: 580-581

 

Warum wissenschaftliches Schreiben oft keine Freude macht

 

Für viele Wissenschaftler stehen Freude und Schreiben in einem diametralen Gegensatz zueinander. Die Ursache ist oft ein „innerer Zensor“, der nicht nur die wissenschaftliche Argumentation anzweifelt, sondern auch den Schreibstil kritisiert und vermeintliche Verstöße gegen formale Regeln bemängelt. Aber es gibt Möglichkeiten, sich für die Begegnung mit seinem inneren Zensor zu wappnen. 

 

Schreiben sollte Freude bereiten. Denn der schreibende Wissenschaftler hat in der Regel etwas vorzuweisen: Er hat sein Forschungsprojekt erfolgreich abgeschlossen und schreibt, um die akademischen Früchte seiner Arbeit etwa in Form einer Publikation zu ernten. Wenn er eine schlüssige Argumentation prägnant formuliert hat, mag er sogar die tiefe Zufriedenheit empfinden, die auch Künstler nach der Fertigstellung eines Bildes oder Gedichtes spüren. Auch das ruhige Umfeld, in dem sich der Schreibprozess normalerweise vollzieht, könnte eine angenehme Abwechslung zum hektischen Universitätsbetrieb sein.

Trotzdem bezeichnen die wenigsten Wissenschaftler das Schreiben als eine sinn- und glückstiftende Tätigkeit – die meisten eher als lästige Pflicht, Hürde oder Schikane. Solche Missempfindungen können sich zu inneren Blockaden ausweiten, die effektives Arbeiten be- oder sogar verhindern.

Wenn vielschreibende Literaten wie J.R.R. Tolkien eine Schreibblockade erleiden, mag das an einem temporären Mangel an Phantasie oder ihrem sprachlichen Perfektionismus liegen. Der wissenschaftliche Autor benötigt jedoch keine Phantasie, denn der Textinhalt wird durch seine Forschungsergebnisse vorgegeben. Zudem ist die wissenschaftliche Sprache eher anspruchslos: Weder Syntax noch Stilmittel sollen schließlich von den nackten, ungeschminkten Fakten ablenken. Aber was sind dann die Gründe für die Schreibhemmungen von Wissenschaftlern? [vollständiger Text im Download]

 

PDF Download

Zurück

Profil-Übersicht